Zum Inhalt springen
Startseite » Heilsteine im Alltag  

Heilsteine im Alltag  

  • von

5 Möglichkeiten Heilsteine in deinen Alltag zu integrieren

Sie sind faszinierend. Ihre Farben, die sich verändern, wenn Sonnenlicht sie berührt, ihre Formen, ihre Textur. All das, und natürlich auch die vielen Legenden und Mythen, die sich um sie ranken, tragen dazu bei, dass sie seit Jahrtausenden von den Menschen verehrt und für viele spirituelle Praktiken und Zeremonien eingesetzt werden. Die Rede ist von Heilsteinen. Und in diesem Beitrag möchte ich dir gerne ein paar Möglichkeiten aufzeigen, wie du Heilsteine im Alltag integrieren kannst.

heilsteine, reiki, meditation, Kristalle, schmuck

Früher dachten die Menschen, es handle sich bei diesen besonderen Steinen um Geschenke, die ihre Ahnen vom Himmel für sie herunterwerfen würden. Sie wurden gegen allerlei Krankheiten eingesetzt, um Schlangenbisse zu kurieren, um Macht zu symbolisieren, um das Böse fernzuhalten, um Glück anzuziehen und für vieles mehr.  

ägypten, edelsteine, statue, gold

Und heute? Für was braucht man sie eigentlich heute, wenn man sich nicht gerade vor Schlangenbissen in Acht nehmen muss? 

Ich stelle dir hier 5 Methoden vor, wie du Heilsteine im Alltag integrieren kannst.  

Als kleine Anmerkung: Mit Heilsteinen kann man sich sseeeeehhrr lange beschäftigen. Und man wird im Laufe der Zeit auf immer neue Verwendungsmöglichkeiten stoßen. Mit manchen kann man ohne Vorwissen sofort loslegen, andere erfordern Zeit und dass man sich mehr mit ihnen auseinandersetzt. In diesem Artikel werde ich lediglich jene Methoden aufgreifen, die schnell und wirklich von jedem ohne großes Vorwissen ausgeführt werden können. So werden dir die Heilsteine im Alltag viel Freude bereiten.

Welche Steine eignen sich für den Einstieg 

Das Arbeiten mit Heilsteinen ist, wie so viele spirituelle Praktiken, eine Gefühlssache. Je mehr du dich darauf einlassen kannst, desto besser wird dein Gefühl dafür, welche Heilsteine dir oder deinem Anliegen im Moment guttun. Natürlich ist es anfangs immer leichter, einen Leitfaden zu haben, an den man sich halten kann. Deine Intuition meldet sich früher oder später von ganz allein, wenn du ihr Zeit gibst.  

Zu jeder von mir aufgelisteten Methode werde ich auch ein paar Heilsteine aufschreiben, die sich dafür eignen. Kaufen kannst du diese meist in einem Steinfachhandel oder Esoterikshop in der nächstgrößeren Stadt. Oder auch online, wo es mittlerweile unzählige Stein- und Mineralienhändler gibt. Abraten würde ich dir von Käufen bei Aliexpress und co. Ich weiß, viele Seiten versprechen wunderschöne “echte” Steine zu billigst Preisen. Die Realität ist aber leider oft, dass die Steine von minderwertiger Qualität sind oder gar nicht echt, sondern aus gefärbtem Glas bestehen. Also am besten ein bisschen mehr Geld in die Hand nehmen und nach einem Shop suchen, der einen guten Eindruck macht.  Gerade Trommelsteine sind normalerweise eh sehr günstig (ab circa 2€ pro Stein, je nach Art). 

kristalle, edelsteine, halbedelsteine, heilsteine, drusen, amethyst, rosenquarz, bergkristall

Heilsteine sind auch in unendlich vielen verschiedenen Formen zu haben. Es gibt Trommelsteine, Kristallspitzen, Pyramiden und vieles mehr. Aber gerade, wenn man mit Heilsteinen beginnt, macht es mehr Sinn sich an die günstigeren Trommelsteine (Steine deren Oberfläche poliert wurde) zu halten. Und sich erst nach und nach mit den weiteren Formen der Steine bekannt zu machen.  

kristalle, edelsteine, halbedelsteine, heilsteine, lavendel, amethyst, rosenquarz

Wenn du gerne genauer in die Materie eintauchen willst, dann darfst du auf meine nächsten Blog-Beiträge gespannt sein. Bestimmt werde ich dort einige Heilsteinmethoden vorstellen, die ein bisschen mehr Wissen und Zeit in Anspruch nehmen. Auch über Formen, Farben und die verschiedenen Wirkungen der Steine werde ich in weiteren Artikeln später noch eingehen. 

Aber lass uns erst einmal mit den Basics beginnen. 

1. Einen spirituellen Ort mit Heilsteinen schaffen 

In vielen Kulturen ist ein Bereich fixer Bestandteil eines jeden Zuhauses, der für den eigenen Glauben und das Spirituelle reserviert ist. In diesem Hausschrein oder Hausaltar werden zB Kerzen angezündet, Blumen abgelegt und Duftstäbchen verbrannt. Außerdem dient dieser Ort dazu den Verstorbenen zu gedenken und zu beten.  

thailand, geisterhäuschen, hausschrein, hausaltar,
Sogenanntes Geisterhäuschen in Thailand, in dem der Ahnen gedacht wird und Opfergaben dargebracht werden (Blumen, Obst, etc).

Einen kleinen persönlichen für dich “Heiligen Ort” kannst auch du dir einrichten. Dieser soll dich zur Ruhe kommen lassen. Er soll deine Seele beruhigen und dir die Möglichkeit geben deine Gedanken in Ruhe schweifen zu lassen. Du kannst für dich selbst entscheiden, für welchen Zweck du deinen Altar gestalten möchtest. Vielleicht findest du es schön, jeden Tag einige Minuten vor dem Altar zu meditieren, dort eine Kerze für geliebte Menschen anzuzünden oder deinen Tag Revue passieren zu lassen. Vielleicht möchtest du im Geist die Dinge aufzählen, für die du dankbar bist oder Dinge loslassen, die du nicht mehr brauchst und von denen du dich verabschieden willst. Ein richtig oder falsch gibt es nicht, es liegt allein an dir, wie du deinen Hausschrein nutzen möchtest. 

hausschrein, hausaltar, buddhismus, kristalle, beten, meditation, edelsteine, heilsteine, heilsteine im alltag

Dasselbe gilt auch für die Gestaltung. Ganz egal ob du ihn auf einem Fensterbrett, auf einem Sideboard oder sonst wo einrichtest. Alles, was du brauchst, ist ein bisschen Platz und ein paar Gegenstände, die dir etwas bedeuten. Diese müssen auch nicht religiösen Ursprungs sein. Es könnte auch einfach ein schöner Stein sein, den du aus einem Urlaub mitgebracht hast oder eine Vogelfeder, die du draußen bei einem Waldspaziergang gefunden hast.  

Und natürlich darf auch ein Kristall nicht fehlen. Dieser hält den Raum energetisch sauber, hellt die Stimmung auf und trägt zu einem besseren Raumklima bei.  

Auch hierbei ist es dir selbst überlassen, ob du eine einzelne Kristallspitze, einen unbearbeiteten rohen Kristall, einen Trommelstein oder gleich eine Kristallgruppe auf deinem Altar platzierst. Es geht allein darum, dass du dich wohlfühlst.  Und ist gleichzeitig die perfekte Möglichkeit Heilsteine im Alltag zu nutzen.

kerzen, meditieren, beten, spiritualtät, spirituelle praktiken, heilsteine, kristalle

Denn dein Altar soll ein Ort sein, an dem du zur Ruhe kommen kannst. Ein Ort an dem du präsent und im hier und jetzt sein kannst. Ein Ort, an dem du Zeit hast in dich hineinzuspüren. An dem du erkennen kannst, was dir guttut und du loslassen kannst, was du nicht mehr brauchst. Ein Ort, an dem deine Gedanken klar und deine Träume frei werden. Und ein Ort an dem du, du selbst bist. Mit all deinen Sinnen.  

Auf meinem persönlichen Altar (ich habe gleich zwei solche Ecken in Vitrinen) habe ich verschiedene Steine (wie Lava vom Vesuv), buddhistische Statuen aus Sri Lanka, viele Trommelsteine und Kristallspitzen, meine Tarot Karten-Decks, buddhistische Amulette aus Thailand, christliche Amulette mit Marienabbildungen, Muscheln, Münzen und noch viel mehr. 

Auf Pinterest habe ich ein Board mit Hausaltar Inspirationen für dich erstellt. Schau es dir gerne mal an.

Meine Top 3 Steine für deinen ersten Hausschrein: 

amazonit, heilsteine, kristalle

Amazonit – bringt Inspiration und Kreativität, fördert die Kommunikation, ist auch bekannt als der Stein der Erinnerung (hilft uns diese abzurufen), löst tiefsitzende emotionale Blockaden; 

bergkristall, heilsteine,

Bergkristall – wirkt wie ein Verstärker und erhöht die Energie aller anderen Heilsteine, die sich in seiner Nähe befinden, reinigt die Energie, die sich im Raum befindet, sorgt für klare Gedanken und dafür, dass die Wahrheit ans Licht kommt, schenkt Gelassenheit;

rosenquarz, heilsteine

Rosenquarz – sorgt für liebevolle und freundschaftliche Gefühle, hilft bei Herzschmerz und jeglichen emotionalen Belastungen; 

2.  Nimm dir einen Taschenstein mit auf deinen Weg 

Sogenannte Taschen- oder Kuschelsteine sind flache polierte Heilsteine, die perfekt in deine Hosentasche oder Jackentasche passen. Als Glücksbringer kannst du sie aber auch verstaut in deinem Rucksack oder deiner Handtasche mitführen. Manchen Menschen hilft es, Heilsteine mitzuführen und diese zu berühren, um sich in bestimmten Situationen oder einfach zwischendurch eine Extraportion Mut oder Selbstvertrauen zu holen.  

unakit, taschensteine, heilsteine
Flache Unakit Taschensteine in Herzform.

Du könntest zum Beispiel bei deiner Garderobe eine Schale mit Taschensteinen platzieren und dir je nachdem, was tagsüber so ansteht, den passenden Stein aussuchen, um ihn mitzunehmen.  So kannst du jeden Tag neue Heilsteine im Alltag nutzen und heraus finden, welche am besten zu dir passen und wie ihre Energie auf dich wirkt.

trommelsteine, heilsteine, schale

Taschensteine gibt es in vielen Formen, zum Beispiel rund, oval, in Herzform oder mit Gravuren. 

Meine Top 3 Taschensteine  

tigerauge, heilsteine

Tigerauge: währt Böses und unerwünschte Energien ab, stärkt das Selbstvertrauen, verleiht Mut (z.B. wenn es um den Kontakt mit anderen Menschen geht);

bronzit, heilsteine

Bronzit: beruhigt die Nerven in neuen Situationen, sorgt für emotionale und körperliche Entspannung, gibt Sicherheit, währt unerwünschte Energien ab, fördert die Kreativität;

sonnenstein, heilsteine

Sonnenstein: stärkt das Selbstvertrauen und unsere Willenskraft, hilft uns dabei Zivilcourage zu zeigen und uns für Themen stark zu machen, die uns wichtig sind, schenkt uns Wärme, Leichtigkeit und ein positives Selbstbild;

3. Trage einen persönlichen Talisman aus Heilsteinen  

Der Brauch ein Amulett oder einen Talisman aus Steinen bei sich zu tragen ist fast so alt wie die Menschheit selbst und findet sich in zahlreichen Kulturen wieder. In Thailand gibt es etwa den Amulett Markt, in dem man sich bis heute seinen ganz persönlichen Talisman (meist buddhistische Motive aus Metall) unter tausenden aussuchen kann.  

amulett markt, thailand
Amulett Markt in Thailand.

Es ist ein wunderschönes Ritual, dir deinen Talisman nach deinen eigenen Vorlieben und Wünschen zu gestalten. So schaffst du dir einen langlebigen Begleiter, der dir auf all deinen Wegen energetisch zur Seite steht. Auch ein bevorstehendes besonderes Ereignis kann der Grund für eine Talisman-Anschaffung sein. Zum Beispiel vor einer großen Reise oder einem Neubeginn oder während einer Schwangerschaft kann ein Talisman als Schutz- und Glückskette getragen werden und dich bei all deinen Anliegen mit der richtigen Energie unterstützen.  

talisman, schwangerschaft, schwangerschaftstalisman, glückskette, geschenk, mama, heilsteine, heilsteine im alltag,
Talisman der eine Schwangerschaft begleiten darf.

Aber auch als treuer Alltagsbegleiter ist ein Talisman in vielerlei Hinsicht ein echter Segen. Einmal einen Talisman gehabt wird man verstehen, wovon ich spreche. Ich würde meinen nicht mehr missen wollen und es erfüllt mich jeden Tag mit Freude ihn anzulegen. Er dient mir nicht nur als einzigartiges Schmuckstück, sondern unterstreicht meine Energie und was ich nach außen transportieren will. Außerdem unterstützt er mich dabei mir selbst treu zu sein und mit meinem Higher Self verbunden zu bleiben. Ich verwende ihn auch zum Meditieren. Wie das funktioniert, verrate ich dir im nächsten Tipp für Heilsteine im Alltag. 

talisman, schwangerschaft, schwangerschaftstalisman, glückskette, geschenk, mama, heilsteine, heilsteine im alltag, yoga
Talisman der mit einer Yoga-Lehrerin und Mama auf Reisen gehen darf.

Wenn auch du dir einen persönlichen Talisman anfertigen lassen willst dann schaue gerne bei meinem Talisman Designer vorbei und sei gespannt, welche Steine dich intuitiv ansprechen.  Einen einzigartigen Talisman als Wegbegleiter zu haben ist wohl die schönste Möglichkeit Heilsteine im Alltag zu integrieren.

Hier meine Top 3 Steine für einen Heilstein Talisman: 

aquamarin, heilsteine

Aquamarin: hält das Böse fern, bringt Glück und Schutz auf Reisen, sorgt für Inspiration, Kreativität und einzigartige Ideen, befreit uns von emotionalem Ballast und sorgt für Klarheit im Bezug darauf;  

schwarzer turmalin, heilsteine

Schwarzer Turmalin: bekannt als einer der stärksten Steine, wenn es um das Abwehren negativer Kräfte geht, wirkt erdend und sorgt für Ausgeglichenheit, befördert unsere Gedanken und unser Tun in die Gegenwart, hält uns in der Realität;

jaspis, heilsteine

Jaspis: fördert praktisches Denken und hilft Lösungen für Probleme zu finden, wirkt erdend, stärkt unsere Begeisterungsfähigkeit, Konzentration und unsere Motivation, schenkt uns Harmonie und Erholung, Jaspis gibt es in unzähligen Varianten und Farben;  

4. Mit Heilsteinen meditieren 

Eine weiter gute Möglichkeit Heilsteine im Alltag zu integrieren, ist es, sie in eine Meditation einzubauen. Du kannst Heilsteine supergut in eine Meditation miteinbeziehen. Dafür gibt es verschiedene Möglichkeiten. Die einfachste davon werde ich dir heute mit auf den Weg geben.  

steinmeditation, meditation, meditieren, heilsteine, meditieren mit heilsteinen, heilsteine im alltag, wald, kristalle

Heilsteinmeditation:  

Am besten kaufst du dir ein paar Trommelsteine und legst diese zu Hause in eine Schale. Wenn du meditieren möchtest, nimm einfach diese Schale und betrachte die Steine. Entweder du nimmst den Stein, der dich am Meisten anspricht oder du schließt die Augen, lässt die Steine durch deine Hände wandern und lässt dein Gefühl entscheiden, welchen Stein du zum Meditieren verwenden möchtest. Optional kannst du auch deinen Heilstein-Talisman oder eine beliebige Kristallspitze zum Meditieren verwenden.  

steinmeditation, meditation, meditieren, heilsteine, meditieren mit heilsteinen, heilsteine im alltag, kristalle

Kleine Steinmeditation für eine erhöhte Aufmerksamkeit und eine bessere Intuition: 

Nimm dir deinen ausgewählten Stein oder deinen Talisman zur Hand und betrachte ihn aufmerksam eine Weile lang (1-2 Minuten). 

Schließe nun deine Augen. Halte deinen Stein mit beiden Händen vor deinen Solarplexus (zwischen Rippen und Bauchnabel) lass deinen Atem durch ihn hindurchfließen und versuche seine Energie wahrzunehmen (ebenfalls 1-2 Minuten).  

Lege deinen Stein oder Talisman nun wieder vor dich hin und stelle dir folgende Fragen:  

Wie fühle ich mich? Was denke ich gerade? Was geht gerade in mir vor?  

Nimm deinen Stein oder Talisman nun noch einmal in beide Hände. Halte ihn wieder vor den Solarplexus und atme wieder 1-2 Minuten durch den Stein ein und aus.  

Frage dich nun wieder wie du dich fühlst und ob sich deine Stimmung oder deine Gedanken verändert haben.  

Zum Abschluss einer jeden Meditation ist es wichtig sich zu erden. Du kannst dazu ganz einfach den Boden mit den Händen berühren, gedanklich Wurzeln im Boden schlagen, bestimmte Partien deines Körpers bewusst spüren oder eine erdende Yoga-Position (wie z.B. Balasana, das Kind) einnehmen.  

Wenn du dir intuitiv einen Stein aus deiner Heilsteinschale ausgesucht hast, ist jetzt der Moment gekommen, um nachzusehen, welche Wirkung dein Stein hat. Verwende dafür ganz einfach Google oder besorge dir ein Heilstein-Handbuch. So wirst du erfahren, mit welchem Thema du (ob bewusst oder unterbewusst) dich gerade beschäftigst und warum du intuitiv diesen Heilstein für die Meditation benutzt hast.  

steinmeditation, meditation, meditieren, heilsteine, meditieren mit heilsteinen, heilsteine im alltag, kristalle

Bitte merke: Diese Meditation ist nur eine sehr einfache Steinmeditation, die wenig Zeit in Anspruch nimm. Du kannst sie jeden Tag ausüben, um mehr Achtsamkeit in deinen Alltag zu integrieren. Es gibt unzählige weitere Meditationen, in die du Steine oder deinen Talisman perfekt miteinbringen kannst.  

Meine Top 3 Heilsteine zum Meditieren 

amethyst, heilsteine

Amethyst: verbindet dich mit deiner Spiritualität, verhilft zu klaren Gedanken, sorgt für Ausgeglichenheit, mindert Stress und hilft dir dich zu entspannen, regt die Fantasie an, kann dir helfen besser zu schlafen;  

prehnit, heilsteine

Prehnit: lässt uns in unbewusste Geistesebenen abtauchen, hilft uns zu entspannen und beruhight unseren Geist und unsere Emotionen, kann helfen die Grenzen von Zeit und Raum aufzulösen und somit bestehende Sorgen für einen Moment zu vergessen;

rauchquarz, heilsteine

Rauchquarz: hilft uns unseren Geist zu beruhigen, bringt Ordnung in unsere Gedanken, gibt uns Stabilität und erdet uns, er steht für kraftvolle Neuanfänge, aber auch für die Kraft der Erinnerung;  

5. Heilsteine auflegen 

Viele Menschen finden es angenehm, passende Steine bei Problemen direkt auf die Haut aufzulegen. Es gibt viele verschiedene, auch komplizierte Legearten um den Körper herum oder auf unserem Körper drauf. Das Arbeiten mit Heilsteinen ist eine kleine Wissenschaft für sich. Um genauer auf komplizierte Legearten und die vielen Möglichkeiten einzugehen, reicht dieser Blog-Artikel nicht aus. Also werde ich nur kurz in die Materie eintauchen und dir erklären, wie du mit wenigen Steinen zu Hause arbeiten kannst.  

steine auflegen, heilsteine, Kristallheilung, crystal healing, meditation, spiritualität, spirituelle praktiken, kristalle, therapie

Aber zuerst: Warum legt man Steine überhaupt auf? Aufgelegte Steinen regen unsere Energiebahnen an und können so Blockaden auflösen. Sich mehrmals die Woche 5-10 Minuten Zeit dafür zu nehmen ist der Idealfall.  

Vorerst ein paar Dinge, die du vor dem Auflegen von Steinen beachten solltest: 

Suche dir einen gemütlichen Platz aus, auf dem du ausgestreckt liegen kannst. Am besten schaltest du alle Geräuschquellen und helle Lichtquellen aus.  

Sammle dich zuerst einen Moment, dafür eignet sich auch perfekt die vorher besprochene Steinmeditation. Ansonsten kannst du auch einfach nur einen von dir ausgewählten Stein betrachten. Oder die Augen schließen und ein paar Mal tief ein- und ausatmen.  

Dann werden die ausgewählten Steine auf die dafür vorgesehenen Stellen gelegt. 

Mondstein-Netz

steine auflegen, heilsteine, Kristallheilung, crystal healing, meditation, spiritualität, spirituelle praktiken, kristalle, therapie, mondsteine

Um wieder inneres Gleichgewicht zu erlangen, deine Intuition zu stärken, deine weiblichen Kräfte zu wecken und deine Emotionen zu regulieren können Mondsteine helfen.

Du brauchst dafür 5 Stück Mondsteine und ein blaues Tuch, auf das du dich legen kannst.

Platziere die Mondsteine nun wie folgt: Jeweils einen auf die zwei Hüftknochen, jeweils einen auf beide Schultern (in Richtung Brustbein, damit die Steine nicht vom Körper rutschen) und einen auf dem Boden, oberhalb deines Kopfes.  

Verweile in dieser Position für 5-10 Minuten. Das Ganze kannst du so oft wiederholen, bis sich die gewünschte Wirkung zeigt.  

Netz zur Unterstützung der Erinnerung und der Lernfähigkeit

steine auflegen, heilsteine, Kristallheilung, crystal healing, meditation, spiritualität, spirituelle praktiken, kristalle, therapie, citrin, heilsteine im alltag

Du brauchst dafür einen erdenden Stein deiner Wahl (zB schwarze oder braune Steine), zwei gelbe Steine deiner Wahl und zwei Citrine. 

Mit Hilfe dieser Technik bringst du die Energiebahnen wieder in Einklang, die für unsere Erinnerungen zuständig sind. So steigerst du auch deine Lernfähigkeit.  

Lege dich auf ein gelbes Tuch und platziere den ausgewählten erdenden Stein vor deinen Füßen. Die zwei von dir ausgewählten gelben Steine legst du neben deine Fersen. Und die beiden Citrine werden etwa fünf Zentimeter vor dem Ende deines Rippenbogens auf den Körper aufgelegt.  

Verweile in dieser Position für ungefähr 5 Minuten. Wiederhole diese Legetechnik während Zeiten intensiven Lernens oder während Prüfungsphasen so oft wie du willst. 

Netz für mehr Selbstwertgefühl, Selbstliebe und Selbstvertrauen

steine auflegen, heilsteine, Kristallheilung, crystal healing, meditation, spiritualität, spirituelle praktiken, kristalle, therapie, rosenquarz, heilsteine im alltag

Und als letzte Technik möchte ich dir eine Legeart vorstellen, die viel Gefühl in dein Leben bringt. Vor allem ein Gefühl für dich selbst. Sie hilft dir dein eigenes Energiefeld zu reinigen und zu beleben, emotionalen Ballast abzuwerfen und dich auf dich selbst und alles, was dir gut tut zu konzentrieren. Außerdem währt sie negative Energien ab.  

Dafür brauchst du 12 Rosenquarze und ein pinkes (wenn möglich ein dunkles pink) Tuch, auf dass du dich legen kannst.

Ein Rosenquarz kommt über deinen Kopf auf den Boden. Ein anderer zwischen deine Füße auf den Boden, so dass die beiden ersten ausgelegten Steine sich sozusagen gegenüber liegen. Nun platzierst du entlang jeder Seite deines Körpers weitere fünf Steine. Am besten mit gleich großem Abstand, sodass du am Ende komplett von Rosenquarzen umgeben bist. Du kannst die Steine zum Beispiel auf Höhe deiner Augen, Höhe deiner Schulter, neben deinen Ellenbögen, neben deinen Oberschenkeln und neben deinen Knien ablegen.  

Bleib in dieser Position für circa 5-10 Minuten liegen. Wiederhole dieses Legemuster täglich, bis es die gewünschte Wirkung zeigt.  

lavendel, amethyst, heilsteine, bergkristall, rosenblüten, feder

Das waren meine Tipps für Heilsteine im Alltag. Ich hoffe es ist etwas dabei, das du interessant findest und du gerne ausprobieren willst. Lass es mich gerne in den Kommentaren wissen oder schreibe mir auf Instagram (magictravelmonkeys). 

Abschließend möchte ich noch sagen, dass jeder Einzelne seine ganz individuellen Erfahrungen mit Heilsteinen macht. Und genau das, ist es, was das Arbeiten mit Heilsteinen so einzigartig macht und auszeichnet.

Um mit Heilsteinen zu arbeiten, muss man präsent sein. Sich mit sich selbst und seiner Umwelt beschäftigen. Jedem Menschen tut etwas anderes gut. Es gilt nur herauszufinden, was das ist und wie man es in seinen Alltag integrieren kann. Denn die Erfahrungen, die wir in unserem Leben machen sind gleichzeitig die Nahrung unserer Seele. Und die schmeckt ja bekanntlich auch nicht jedem gleich*. Es ist also wichtig uns auszuprobieren und die Methoden und Praktiken herauszufinden, die uns mit uns selbst verbinden und uns guttun.

Das kann das Arbeiten mit Heilsteinen sein, das kann Meditation oder Yoga sein. Oder einfach nur ein gutes Buch lesen, einen schönen Spaziergang zu machen und noch so vieles mehr. Probiere es aus. Vielleicht ist das Arbeiten mit Heilsteinen ja auch Nahrung für deine Seele. Und wenn du dich dieser Erfahrung öffnest, wirst du vielleicht Dinge über dich erfahren oder fürs Leben lernen, die du nie für möglich gehalten hättest.  

universum, kristallkugel, spiritualität, spirituelle praktiken, heilsteine, meditation,

*diese Metapher stammt nicht aus meiner Feder, sondern aus dem Buch „Heilstein Lexikon“ von Simon und Sue Lily

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert